Prof. Dr. Dirk Hoeges

Romanische Philologie und Kulturwissenschaft



2. Auflage:

 

Aktuelles


NEU Niccolò Machiavelli, Der Esel/L’Asino. Zweisprachige Ausgabe. Übersetzt und kommentiert von Dirk Hoeges
Zensur? Streit bei Wikipedia um Dirk Hoeges, Heuss. Eine Stimme für Hitler
"Giordano Bruno". Ein Dunkelmann bei Wikipedia
Offener Brief an die Theodor-Heuss-Stiftung

Dirk Hoeges, Die Macht und der Schein
Sonderwege deutscher Historiker
Theodor Heuss. Eine Stimme für Hitler
Die Menschenrechte und ihre Feinde
Wächter in dunkler Nacht. Karl Mannheim und die Wissenssoziologie in Heidelberg
Nachtrag: Angela Merkel - Bundeskanzlerin
Europäische Kulturgeschichte für Führungskräfte und Manager
Warum interessieren sich plötzlich alle für die Renaissance?


Dirk Hoeges,
Niccolò Machiavelli. Dichter - Poeta.
Mit sämtlichen Gedichten, deutsch/italienisch.
Con tutte le poesie, tedesco/italiano

Neuauflage
machiavelli-edition
Köln 2016
ISBN 978-3-9815560-3-2

Ein Gespräch über dieses Buch.
Rezensionen

Das Buch enthält die - sowohl in deutscher als auch in italienischer Sprache - erste und einzige Gesamtausgabe der Gedichte Machiavellis.

Il presente volume contiene la prima e unica edizione completa delle poesie di Niccolò Machiavelli sia in tedesco che e italiano.


"Die erste vollständige Übersetzung der Gedichte Machiavellis und ihre Analyse zeigen: Sein Werk ist nur in der Zusammensetzung von Poesie und Prosa zu verstehen. Es enthält eine Systematik der literarischen Formen, die durch Beschränkung auf den Prinicipe verdeckt bleibt. Kompromittiert wird neuerlich der ideologische Kampfbegriff des Machiavellismus. Machiavelli schärft über zahlreiche poetische Formen sein literarisches Profil: Epigramm, Strambotto, Stanza, Madrigal, Sonett, Kanzone, Canto, Capitolo, Serenade. Poetisiert werden Schlüsselbegriffe seiner Geschichts- und Machttheorie. Fortuna, die Gelegenheit, der Undank, der Ehrgeiz. ...." Klappentext.  Weiterlesen

Die Bücher von Dirk Hoeges über Niccolò Machiavelli


SWF II: Donnerstag, 3.11.2011 | 17.05 Uhr

Comeback einer Epoche –

Warum interessieren sich plötzlich alle für die Renaissance?

Aus der Ankündigung von SWF:

"Macht, Intrige, Schönheit. Die Renaissance steht derzeit hoch im Kurs: die Borgias - erst im ZDF, demnächst auf Pro 7. Ausstellungen wie die "Gesichter der Renaissance" in Berlin feiern Besucherrekorde. Woher kommt das neue Interesse an dieser Epoche? Trifft sie unser Lebensgefühl? "

Es diskutierten:
Prof. Dr. Dirk Hoeges, Literatur- und Kulturwissenschaftler, Köln
Prof. Dr. Ulrich Pfisterer, Kunsthistoriker, Ludwig-Maximilians-Universität München
Prof. Dr. Volker Reinhardt, Historiker, Universität Fribourg / CH
Gesprächsleitung: Susanne Kaufmann    SWR2 Forum

Zum Nachhören        Zum Herunterladen als mp3.*



Dirk Hoges,
Niccolò Machiavelli, Il principe:
Ein Kunstwerk,
in:
Romanistische Zeitschrift für Literatur-
geschichte
, 33. Jg, 3/4/2009, S. 435.

Universitätsverlag Winter, Heidelberg.


Freitag, 15. Januar 2010, vormittags
Prof. Dr. Dirk Hoeges: Machiavellis Principe: Ein Kunstwerk.  

Internationale Fachtagung an der Universität Regensburg
14.-16.01.2010
veranstaltet von Dr. Oliver Hidalgo (Institut für Politikwissenschaft) und 
Dr. Kai Nonnenmacher (Institut für Romanistik)
gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung, der Regensburger Universitätsstiftung Hans Vielberth und dem Forum Mittelalter
14.01. Dollingersaal im Alten Rathaus;
15./16.01. Sitzungssaal der Phil. Fak., Universität Regensburg

Programm


Deutsche Sonderwege oder im Westen nichts Neues? Baudelaire in Deutschland: George - Rilke und die Blockade der Moderne in Literatur und Geschichte, in: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte (RZLG), Dezember 2008.


Professor Hoeges ist Herausgeber der Reihe
Dialoghi / Dialogues. Literatur und Kultur Italiens und Frankreichs.
Die Reihe  Dialoghi / Dialogues erscheint im Verlag Peter Lang.


Dirk Hoeges (Hrsg.)
Frauen der italienischen Renaissance
Dichterin - Malerin - Komponistin - Herrscherin - Mäzenatin - Ordensgründerin - Kurtisane. Band 4 der Reihe
Dialoghi / Dialogues. Literatur und Kultur Italiens und Frankreichs
Herausgeber: Dirk Hoeges, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage, Frankfurt/M. 2001.

Rezension von Kathrin Ackermann, in: Romanische Forschungen  Band 113 (2001):


Christina Rohwetter, Marita Slavuljica, Heiner Wittmann (Hrsg.),
Literarische Autonomie und intellektuelles Engagement. Der Beitrag der französischen und italienischen Literatur zur europäischen Geschichte (15.-20. Jh.)
Festschrift für Dirk Hoeges zum 60. Geburtstag. Peter Lang, Frankfurt/ M. 2004.
ISBN 3631522975
Wie kann Literatur einen Beitrag zur Geschichte leisten, ohne ihre ästhetische Autonomie preiszugeben? Diese Frage bildet den verbindenden Leitgedanken der Aufsätze in dieser Festschrift für Dirk Hoeges. Sie versammelt Beiträge, in denen das Verhältnis des Dichters, des Intellektuellen, des homme de lettres zur Politik, zum Zeitgeschehen und zur Geschichte reflektiert wird.
   Literarische Autonomie und intellektuelles Engagement


Schriftenverzeichnis Impressum